Floßtour Mecklenburger Seenplatte

Tages-SMS - 27.07. bis 03.08.2013 - code 15

27.07.13, 20:51 Uhr

Unsere erste Tour-SMS. Nach der Einweisung haben sich die Betreuer/innen ein wenig auf dem Labussee ausprobiert. Wir sind danach aber wieder zurück gefahren und ankern heute auf dem Biberferienhof.

28.07.13, 18:38 Uhr

Da heute Abend Unwetter gemeldet werden, haben wir außerplanmäßig angelegt. Wir befinden uns heute Abend in der Gemeinde Kleinzerlang im Hafen "Boote und mehr".

29.07.13, 20:22 Uhr

Wir haben heute den Hafen in Rheinsdorf angesteuert. Bei besch***** Wetter. Wir sind jetzt wieder in Kleinzerlang, dort, wo wir heute früh starteten. Immerhin haben wir dort eine Dusche.

30.07.13, 23:07 Uhr

Heute haben wir unsere Tour von Kleinzerlang nach Fürstenfeld fortgesetzt. Auf dem Weg haben wir insgesamt drei Schleusen passiert, die Wartezeit war teilweise sehr lang, sodass wir erst 20:00 anlanden konnten. Das Wetter war nicht immer schön, wir konnten jedoch einen sonnigen Abschnitt nutzen, um die Kids mal baden zu schicken. Wir werden morgen das Floß stehen lassen, einen Städtebummel machen und neue Vorräte aufnehmen. Am Nachmittag werden wir dann entweder wieder zurück nach Westen aufbrechen, oder liegen bleiben. Das werden wir dann morgen ausmachen.

31.07.13, 22:05 Uhr

Wir sind heute wie angekündigt doch von Fürstenberg nach dem Mittag und einer ausgedehnten Stadttour nach Priepert aufgebrochen. Hier liegen wir heute auch vor Anker. Von dort aus werden wir morgen wieder nach Diemitz aufbrechen, wir müssen dringend tanken. Das werden wir noch in Canow erledigen müssen, sonst kann es passieren, dass es bitter wird. Die Kids haben heute erst einmal mitbekommen, dass heute mehr als die Hälfte vorbei ist, ich denke nicht mit Freuden.

01.08.13, 21:41 Uhr

Unsere Tour-SMS: Wir haben heute unseren Heimathafen in Diemitz wieder angesteuert. Das ganze war mit heißer Nadel gestrickt, der Tank war bedrohlich leer geworden. Aber alles gutgegangen. Das Wetter sieht ja sehr viel versprechend aus, sodass wir unseren Ausflug nach Mirow morgen auch mit einem Badetrip kombiniert wird. Heute Abend zeigt sich die Seenplatte von ihrer schönsten Seite - ruhig, Spitzen-Sonnenuntergang und voller Mücken.

03.08.13, 07:11 Uhr

Wir liegen heute in unserem Heimathafen in Diemitz an. Heute haben wir das Wetter genutzt und sind nach Mirow gefahren (natürlich nicht ohne einen Stopp für ein Sprung ins kühle Nass). Das Abendbrot wurde nach der Heimfahrt vom Grill kredenzt. Morgen geht es dann also ans Aufräumen...

Reise buchen

Newsletter bestellen

Ich seh keinen Wald, ich seh nur Bäume!

Den Müll trennen und Cola nicht aus Dosen trinken. Das ist schon ganz o.k. Aber wenn du mehr über die Natur und die Umwelt erfahren willst, musst du in eines unserer Natur- oder Umweltcamps fahren.

Hier erlebst du so einiges, was mit der Natur und ihren Funktionen zusammenhängt. Jeder Ameisenhaufen wird untersucht und der Wald wird gefegt. Glaubst du daran? Nein. Wir bedienen hier keine Klischees und du musst dich nicht ausschließlich von Körnern ernähren.

Du kannst selbst die Natur entdecken, Interessantes erfahren, dich mit Umweltschutzthemen beschäftigen und für dich entscheiden, wie viel du selbst dafür tun kannst. Spaß wird es allemal machen, denn immerhin bist du ja in einem Ferienlager oder Jugendcamp.



Verreiser online