Floßtour Mecklenburger Seenplatte

Tages-SMS - 07.08. bis 14.08.2015 - code 15
Live im Facebook

08.08.2015, 12.12 Uhr:

Freitag-Ankunftstag:
Nach einer langen Fahrt erreichten wir die schöne Mecklenburger Seenplatte! Wir bezogen unsere Flöße und sprangen ins Wasser. Hurra! Später gab es dann ganz typisch als erstes Essen an Bord... Nudeln mit Tomatensoße! Nach einem Kennenlernspiel fielen alle müde ins Bett! Liebe Grüße die kleinen Wasserratten!

08.08.2015, 20.44 Uhr:

Samstag - 2. Tag:
Heute haben wir in Diemitz unsere erste Schleuse passiert. Anschließend haben wir mit einigen Umwegen unser Ziel, den Mirower Hafen, doch noch erreicht! Von dort aus machten wir unseren ersten Einkauf und ließen den Tag mit Baden und einem Spieleabend ausklingen.
Liebe Grüße, eure Urlaubskinder

10.08.2015, 19.43 Uhr:

Sonntag-Montag (3. & 4. Tag):
Am Sonntag haben wir auf einem See halt gemacht und eine Badepause eingelegt, leider passierte ein kleiner Unfall, sodass wir uns auf zum Biberhof machten. Derweil unser Sturzpilot verarztet wurde, schleusten die anderen fleißig um die nächste Badestelle zu erreichen. Den Abend ließen wir gemütlich am Lagerfeuer ausklingen.Nach einer langen Sternschnuppennacht führte uns der Weg Richtung Rheinsberg, wo wir heute einen schönen Abend am Wasser verbringen werden!
Liebe Grüße, eure Floßkapitäne

13.08.2015, 09.05 Uhr

Dienstag-Mittwoch (5. & 6. Tag) - Entschuldigt die Verspätung, aber es gab wieder viel zu tun! Am Dienstag ging es auf nach Rheinsberg, wo wir unseren letzten Großeinkauf machten und uns dann mit einem Eis der anderen Art belohnten! Nach einer kleinen Stadterkundung suchten wir uns eine idyllische Bucht für die Nacht, die wir schließlich auch fanden! Am 6. Tag hieß es dann Flecken Zechlin ahoi. Dort gönnten wir uns ein fettes Fischbrötchen und schlenderten ein bisschen rum! Unseren Schlafplatz suchten wir uns auf einem türkisblauen See und abends gab's noch ein kleines Lagerfeuer nachdem die Jungs mit vollen Bezintanks zurück waren! Liebe Grüße, eure kleinen Abenteurer

13.08.2015, 21.50 Uhr

Donnerstag (7. Tag) - Heute machten wir uns auf den Heimweg in Richtung Diemitz! Das vierstündige Warten an der Schleuse versüßten wir uns mit einer Wasserschlacht! ;-) Zur Feier des vorletzten Tages gab es ein Festmahl in Form eines Grillbuffets! Nun stellt sich uns die Frage: Sollen wir unsere Bäuche noch weiter vollhauen???
Liebe Grüße, eure Grillmeister! Bis morgen

Reise buchen

Newsletter bestellen

Was hast du gesagt?

Mika spricht Finnisch, Daniel Deutsch und Honza versteht auch nicht, was los ist. Das macht aber nichts, weil Amelie kein Tschechisch kann und du leider noch nicht dazugekommen bist, Französisch zu lernen. Aber es gibt ja noch Hände, Füße und Englisch.

In einigen unserer Feriencamps triffst du auf junge Leute aus anderen Ländern, mit anderen Sitten und genau den gleichen Sorgen und Wünschen, wie man sie eben in deinem Alter hat. In unseren internationalen Austausch- und Begegnungscamps kannst du dich aber nicht einfach nur mit anderen Jugendlichen treffen, vielmehr sollt ihr euch näher kennen lernen, gemeinsam Spaß haben und nebenbei noch einiges über Land und Leute des anderen erfahren.

Unsere bisherigen Partner kamen und kommen aus Finnland, Österreich, Tschechien, Frankreich, Russland und Ägypten, aber die Erde hat noch viel mehr zu bieten.

Übrigens: Wenn du oder deine Freunde oder Eltern Organisationen aus anderen Ländern kennen - wir sind immer daran interessiert, neue Kontakte zu knüpfen und vielleicht können wir ja mit deiner Hilfe bald nach Brasilien fliegen oder eine Gruppe jugendlicher Eskimos ins Erzgebirge einladen?



Verreiser online