Floßtour Mecklenburger Seenplatte

Tages-SMS - 10.07. bis 17.07.2016 - code 15
Live im Facebook

10.07.2016, 22.54 Uhr

Ahoi, zügig angereist, erfolgreich die Boote beladen und schon ein kleines Stück in See gestochen. Nach einer übergroßen Portion Nudeln mit Tomatensoße liegen die Leichtmatrosen schon in den Kajüten.

11.07.2016, 22:16 Uhr

Ahoi, die Landratten entwickeln sich langsam zu Seemännern. Durch zwei Schleusen gefahren, paar Wendemanöver durchgeführt und schon viel gebadet. Zum Abend gab es Kaiserschmarn.

13.07.2016, 14:28 Uhr

Ahoi, nachdem gestern alle im Wesenberger Hafen geduscht und wir unsere Vorräte aufgefüllt haben konnten wir eine moskitofreie Nacht im Hafen verbringen. Heute sind wir auf dem Weg zum Diemitzer Schleusenfest.

13.07.2016, 23.27 Uhr

Ahoi, ein langer Tag mit einer lange Seefahrt endet. Das Wetter auf dem 'Meer' ist launisch. Die Kapitäne sind geschafft, doch die Matrosen sind noch nicht am Ende.

15.07.2016, 23:31Uhr

Ahoi, leider haben wir heute den größten Teil des Tages an der Schleuse verbracht. Zum Glück haben wir dann doch den sicheren Hafen erreicht. Nach einer schwierigen Landung bei mittleren Wellengang hatten sich die Seebären zum Abendessen Hühnerfrikassee verdient.

16.07.2016, 14:00 Uhr

Moin moin sagt der Norden, alle Kinder und Kindeskinder haben Landgang bekommen und sind zugleich auf dem Weg in die Heimat. Doch wir werden die See vermissen!

Reise buchen

Newsletter bestellen

Ich seh keinen Wald, ich seh nur Bäume!

Den Müll trennen und Cola nicht aus Dosen trinken. Das ist schon ganz o.k. Aber wenn du mehr über die Natur und die Umwelt erfahren willst, musst du in eines unserer Natur- oder Umweltcamps fahren.

Hier erlebst du so einiges, was mit der Natur und ihren Funktionen zusammenhängt. Jeder Ameisenhaufen wird untersucht und der Wald wird gefegt. Glaubst du daran? Nein. Wir bedienen hier keine Klischees und du musst dich nicht ausschließlich von Körnern ernähren.

Du kannst selbst die Natur entdecken, Interessantes erfahren, dich mit Umweltschutzthemen beschäftigen und für dich entscheiden, wie viel du selbst dafür tun kannst. Spaß wird es allemal machen, denn immerhin bist du ja in einem Ferienlager oder Jugendcamp.



Verreiser online