Floßtour Mecklenburger Seenplatte

Tages-SMS - 10.08. bis 17.08.2013 - code 17

11.08.13, 00:10 Uhr

Hallo liebe Tagebuchleser. Sind heute gut in Diemitz angekommen und waren auch schon im See baden. Nach nudeln mit Tomatensoße und einem Besuch bei den schäferwagenleuten liegen jetzt alle in ihren Kojen.

11.08.13, 22:16 Uhr

Moin Leser und Freund. Wir sind sicher vor Anker bei Rheinsdorf. Heute haben wir uns im Manövieren geübt und sind elegant durch 2 Schleusen gehüpft. Baden. Gute Nacht

12.08.13, 23:55 Uhr

Hallo Tagebuch! Heute haben wir Rheinsberg geentert und neue Vorräte aufgenommen. Neben einem ausgiebigen badegang brachte der tag auch noch einen defekt an der lenkung, der aber rasch von den technikern des biberhofes repariert wurde. Nach kartoffelbrei mit fischstäbchen träumen jetzt alle süß. PS: aktueller Verlust: eine Badehose

13.08.13, 23:24 Uhr

Tach, heute waren alle mal wieder fein duschen. Nach einem leckeren frühstück auf dem sonnendach hingen wir den ganzen tag an der schleuse zu strasen. Abendessen gab es ein berg pfannkuchen und einer gesunden gemüsesuppe an der schleuse vor canow. Wasser strom und gas gehen uns aus, aber wir sind ja nur eine stunde vor diemitz.

15.08.13, 13:49 Uhr

Mittwoch: Heute hieß es zeitig aufstehen, denn um halb 8 kam der Schleusenmann. Nach einem ausgiebigen Frühstück kehrten wir nach Diemitz zurück, um Vorräte aufzufüllen. Anschließend ging es nach Mirow zum einzukaufen. Abendessen: selbstgemachte Hamburger, heutige Verluste: KEINE!

 

15.08.13, 22:22 Uhr

Moinsen Landgänger, wir sind heute um die halbe Welt gefahren, bis der zweite Reifen platzte. Danach ging es auf dem Gepäckträger weiter. Anschließend haben wir die kleinen baden geschickt und zum Lob noch paddeln lassen. Abends gab es schmackhaftes Gyros mit Reis. Nun liegen die kleinen müde im Bett und freuen sich auf morgen.

Sorry

Es gab technische Probleme, gleich geht's weiter ...

17.08.13, 22:09 Uhr

[nachgereicht nach Versandproblemen] Der heutige Tag begann mit einem Frühstück auf der Veranda. Die Stunden vergingen mit baden gehen, verschiedenen Spielen und weiterem wie im fluge. Am Abend wurde gegrillt und am Lagerfeuer gesessen. Die Kinder lassen ausrichten: wir wollen nicht zurück!

Reise buchen

Newsletter bestellen

Ich seh keinen Wald, ich seh nur Bäume!

Den Müll trennen und Cola nicht aus Dosen trinken. Das ist schon ganz o.k. Aber wenn du mehr über die Natur und die Umwelt erfahren willst, musst du in eines unserer Natur- oder Umweltcamps fahren.

Hier erlebst du so einiges, was mit der Natur und ihren Funktionen zusammenhängt. Jeder Ameisenhaufen wird untersucht und der Wald wird gefegt. Glaubst du daran? Nein. Wir bedienen hier keine Klischees und du musst dich nicht ausschließlich von Körnern ernähren.

Du kannst selbst die Natur entdecken, Interessantes erfahren, dich mit Umweltschutzthemen beschäftigen und für dich entscheiden, wie viel du selbst dafür tun kannst. Spaß wird es allemal machen, denn immerhin bist du ja in einem Ferienlager oder Jugendcamp.



Verreiser online