Radtour Sachsen - Ostsee

Tages-SMS - 21.07. bis 02.08.2014 - code 44
Live im Facebook

22.07.14, 00:45 Uhr

Die 10 superradler melden sich hier ab heute mit ihren aktuellen erlebnissen in form eines tourtagebuch. Bei mehr als bescheidenem Wetter, wurde die gesamte ausrüstung einem intensiven check unterzogen und erste kochkünste erprobt. somit können wir morgen früh, hoffentlich bei sonnenschein und guter laune in richtung colditz aufbrechen.

23.07.14, 07:56 Uhr

Die 10 Superradler sind heute 58, teils hügelige, Kilometer bis nach Colditz gefahren. Nach einer kurzen Abkühlung im nahen Waldbad und einer Portion Nudeln zur Stärkung liegen jetzt alle in ihren Schlafsäcken und träumen süß.

24.07.14, 00:06 Uhr

über grimma und wurzen erreichten die 10 superradler heute eilenburg. nach einem kurzen bad im nahen see gab es kartoffelbrei mit fischstäbchen sowie einen kurzen abkühlenden schauer. jetzt träumen alles süß ;-) morgen geht es weiter die mulde hinab.

24.07.14, 23:43 Uhr

die 10 superradler warten auf sonnenschein! nach 61 kilometern gestern, heute nur 41 bis zum muldenstausee - zum glück weiterhin ohne platte reifen. am abend spielten wir zunächst eine runde uno, dannach gab es kartoffeln und quark, nun warten wir, in unseren schlafsäcken liegend, auf besseres wetter, um morgen die elbe zu erreichen. es grüßen immer noch frohen mutes die 10 superradler

25.07.14, 23:37 Uhr

heute wurden wir vom sanften prasseln des regens auf unsere Zeltdächer geweckt. die vierte etappe brachte die 10 superradler schließlich mehr oder weniger trocken bis nach aken an der elbe. nachdem die königsberger klopse verspeist wurden, liegen nun alle in ihren schlafsäcken. morgen gehts dann richtung magdeburg.

26.07.14, 16:40 Uhr

26.07.14, 22:56 Uhr

nach entspannten, aber langen, 78 kilometern auf dem elberadweg erreichten wir (zum glück immer noch ohne platten) biederitz bei Magdeburg. unterwegs schauten wir uns noch den dom und das hundertwasserhaus in magdeburg an. nach nudeln mit tomatensauce sind nun alle gestärkt, um morgen den elberadweg weiter stromabwärts zu fahren. es grüßen: die 10 superradler

27.07.14, 23:07 Uhr

nachdem wir zum sonntag eine stunde länger schlafen konnten, ging es weiter entlang der elbe richtung norden. noch vor dem ortsausgang magdeburg stießen wir auf das erste hindernis, eine schafherde kreuzte unseren weg. allgemein war es heute ziemlich heiß, so mussten wir unterwegs wasser nachkaufen. nach 55 schweißtreibenden kilometern erreichten wir den campingplatz bei bittkau. beim wettkampf betreuer gegen kinder führen die betreuer nach den heutigen disziplinen strohballen rollen und zelt aufbauen aktuell mit 3:1. morgen geht es weiter elbabwärts. es grüßen die 10 superradler

28.07.14, 23:34 Uhr

die 10 superradler fuhren heute 66 kilometer entlang der elbe nach havelberg. zum abendbrot gab es einen salat und selbst gemachte burger. für morgen ist ein ruhetag angesetzt.

29.07.14, 22:48 Uhr

Die 10 superradler gönnten sich heut mal eine pause und machten statt dessen eine sightseeing tour durch berlin - Kultur muss ja schließlich auch mal sein. wir hoffen auf besseres Wetter, denn gerade regnet es in strömen und morgen steht wieder eine lange und anstrengende Etappe auf dem Plan. PS: seit etwa 3 tagen gibt es eine Änderung - die betreuer wecken mittlerweile die kinder und nicht mehr umgekehrt

30.07.14, 23:52 Uhr

die 10 superradler absolvierten heute ihre warscheinlich längste etappe. sagenhafte 90 kilometer führten uns von havelberg bis in die nähe von parchim. dabei mussten wir uns gegen regen und wind stemmen und konnten nicht auf die motivierende wirkung der sonne bauen. bereits halb elf waren alle in ihren schlafsäcken verschwunden, nachdem es noch einen badegang sowie chilli con carne gab. morgen wird erstmal eine stunde länger geschlafen ;-)  dann geht es auf die vorletzte etappe mit dem ziel: schweriner see.

01.08.14, 01:06 Uhr

mit nocheinmal 80 kilometern sind die 10 superradler am schweriner see angekommen und liegen damit nur etwa 45 kilometer vor ihrem ziel entfernt. nach exakt 575 gefahrenen kilometern mussten wir heute pünktlich zur mittagspause unseren ersten platten reifen beheben. dafür entschädigten jedoch überragendes wetter, ein zeltplatz direkt am see und ein fantastischer sonnenuntergang.

02.08.14, 00:34 Uhr

es ist vollbracht! die 10 superradler haben auch die letzte 56 kilometer lange etappe erfolgreich absolviert und schon ein bad in der ostsee genommen. es stehen 666 kilometer, aber zum glück nur ein platter reifen zu buche. morgen ist ausschlafen und strandtag angesagt.
viele grüße aus boiensdorf-werder
die 10 superradler
ps: super sternenhimmel

02.08.14, 22:13 Uhr

heute war ruhetag angesagt, zeit zum ausschlafen. erholen und baden gehen. das hatten wir uns nach 12 tagen anstrengung aber auch redlich verdient. morgen geht es dann leider schon zurück nach chemnitz.
hiermit endet dieses tagebuch, vielen dank fürs lesen:-)



Verreiser online