Ostsee-Segeltörn

Tages-SMS - 01.08. bis 06.08.2015 - code 27
Live im Facebook

01.08.2015, 23.23 Uhr

Nach der langen aber entspannten Busreise haben wir mit vereinten Kräften die Amazone mit Proviant bepackt und unsere Kajüten bezogen. Nachdem wir uns alle ein wenig beschnuppert haben liegen wir nun zufrieden aber erschöpft in den Kojen bzw an Deck unterm Sternenhimmel.

02.08.2015, 17.43 Uhr

Wir liegen nun im Hafen von Langeland, Dänemark. Die Fahrt war ohne Wind, mit Motor, dennoch mit Spaß, Spiel und Baden!

03.08.2015, 09.20 Uhr

Wir hatten gestern einen sonnigen Tag auf dem Wasser mit mehreren Badestopps. Vom Schiff aus sind wir mutig ins 16 Grad kalte Wasser gesprungen und hatten einen Riesenspaß. Abends sind wir im dänischen Langeland angekommen und am Strand in den Sonnenuntergang geschwommen. Gerade haben wir uns mit Angeln ausgestattet. Für das Mittagessen ist also auch gesorg. ;-)

04.08.2015, 08.26 Uhr

Endlich konnten wir gestern richtig Segeln. Allein mit der Kraft des Windes sind wir über das Meer geflogen. Es war ein herrlicher Tag. Abends haben wir kurz vor einer einsamen Insel mitten im Wasser geankert und sind mit dem kleinen Boot an Land gefahren. Nun beginnen wir den Tag mit einem leckeren Frühstück.

04.08.2015, 24.00 Uhr

Gegen Nachmittag sind wir heute im Hafen Rødby/Dänemark auf der Insel Lolland angekommen. Alle zusammen waren wir direkt am wunderschönen Strand um uns im kühlen Nass zu erfrischen. Nachdem wir uns Dank unseres engagierten Kochteams gestärkt hatten, ließen wir den Abend unter viel Gelächter mit verschiedenen Spielen ausklingen. Morgen starten wir 06:00 in Richtung Warnemünde.

06.08.2015, 07.15 Uhr

Wir erwachen das letzte mal auf der Amazone im Hafen von Warnemünde. Gestern haben wir den letzten Abend gebürtig gefeiert und ein Grillfest geschmissen. Wir genießen nun die letzten Stunden in dieser wirklich tollen Gruppe und machen uns gegen 09:30 auf den Weg nach Rostock.

Reise buchen

Newsletter bestellen

Wie wir dein Kind in Watte packen

Die Sicherheit unserer Teilnehmer und Betreuer ist für uns oberstes Gebot. Wie langweilig, denkt da der eine, oder wie selbstverständlich der andere.

Dass Reisen immer auch ein gewisses Restrisiko mit sich bringen, ist kein Geheimnis. Und mit ihrer Bewegungsfreude verschaffen gerade Kinder und Jugendliche gern dem einen oder anderen Sportarzt Beschäftigung. Davor sind natürlich auch wir nicht geschützt.

Dennoch willst du und wollen auch wir sicher sein, dass es deinem Kind gut geht, wenn es gerade auf einem Planwagen oder in einem Kanu sitzt. Dazu bemühen wir nicht die allseits bekannte Käseglocke, auch wenn es bei uns eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung für verreiser und Eltern gibt. Wir leisten während der Ferien 24 Stunden Erreichbarkeit unseres Büros, einen SMS-Feriennotruf und einen Busansagedienst.

Wir achten konsequent auf eine sorgfältige Auswahl der Busunternehmen und die Einhaltung der Lenkzeiten.

Die Wahrnehmung der Fürsorge- und Aufsichtspflicht durch die Betreuer ist für uns so selbstverständlich wie das Schaffen von Freiräumen! Darunter verstehen wir keine Gängelei, sondern gerade die Förderung von Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.



Verreiser online