26.06.2017, 14.49 Uhr

Sind alle an Deck, die Busfahrt war super. Alle sind glücklich.

27.06.2017, 21.17 Uhr

Marstal: Hallo Dänemark! Die Landratten sind zu echten Seebären geworden! Segel gehisst, Steuer gehalten, Fernglas geschnappt - nur der Wind wollte uns ein Schnippchen schlagen - in dem er einfach nicht aufgetaucht ist. Doch kein Problem für tapfere Stadtpiraten und einen erfahrenen Captain: Mit Teamwork und ein wenig Motorhilfe haben wir die See bezwungen, ja, sogar in ihr gebadet - Ätsch! Nichtmal das Kartoffelschälen beim gemeinsamen Kochen zwang uns in die Knie ;)
Ein aufregender Tag liegt hinter uns, die Ostsee vor uns. Weitermachen!

28.06.2017, 21.21 Uhr

„Nach der Ruhe kommt der Sturm..." - Zumindest auf hoher See mit den Verreisern! Unsere jungen Bootsbezwinger stellten sich eisigen Winden, in tapferer Seemannsmanier sogar Wischmopp und Scheuerlappen: Das Deck eines Schiffes möchte schließlich auch gepflegt werden!
Belohnt wurden sie mit Sonnenschein, früher Ankunft in Faaborg und natürlich neuem Segelwissen.
Frisch gestärkt von selbstgemachter Hühnerbrühe erobern die Seefahrer das neue Land - und dürfen danach wohlverdient in ihre Kojen fallen.

29.06.2017, 23.13 Uhr

An schlecht abgegessenen Tellern konnte es nicht liegen, vielleicht hat Neptun also einfach nur ab und an Stimmungsschwankungen: Seegang, Regen, Sturm peitschten unsere Amazone, doch waschechte Seeleute lassen natürlich nicht zu, dass ihr Segelschiff „vom Winde verweht" wird - sondern setzen die Segel und bezwingen die Naturgewalten!
Das mit Erfolg: Anstatt auf offener See ankern zu müssen, schafften wir es in den sicheren Hafen von Sønderborg.
Nach Fischstäbchen und Kartoffelbrei ist es nun Zeit zum Ausruhen und Krafttanken - morgen wird wieder ein aufregender Tag! ;-)

30.06.2017, 22.08 Uhr

Bei ruhiger See und Regen segelten wir Kappeln entgegen - Nicht ohne dem Regen etwas zu entgegen zu setzen! Gummistiefel und wasserfeste Kleidung lernt man wohl erst als Matrose richtig schätzen, genauso wie einen ordentlichen Zeitvertreib unter Deck. Gesellschaftsspiele bieten sich da gut an, genauso wie "klar Schiff machen" für die morgige Rückreise (im wahrsten Sinne des Wortes :-D ... Die Versorgung übernahm heute mal eine ausgewählte Koch-Crew, verhungern kann so schnell keiner! Landgang an Anfang und Ende des Tages in Sønderborg und Kappeln stellten sicher, dass die Seebären auch das Landrattentum nicht verlernen. Besonderer Dank geht an unseren Skipper, der uns trotz Erkältung mit letzter Kraft in den Hafen schleppte. Gute Besserung, Käptn!

 



Verreiser online