Willkommen in unserem Team!

Check out! ;-)
Check out! Check in!

Nach oben

Betreuer/in werden - so funktioniert's!

Nimm dir bitte die Zeit und klick dich durch die folgende Übersicht:

1. Schritt
Du bist hier: Lies hier bitte alle Informationen in Ruhe durch, beachte links auch die Seitennavigation ...

2. Schritt
Registriere dich bitte unverbindlich als Betreuerin bzw. Betreuer für die aktuelle Saison oder für später ...

3. Schritt
Informiere dich bitte über unsere Camps und notiere dir deine Auswahl. Danach kannst du dich für konkrete Reisen bewerben ...

4. Schritt
Informiere dich bitte über unsere Schulungen, melde dich verbindlich zu den Schulungen an ...

Du kommst nicht zurecht?
Häufige gestellte Fragen - hier geht's ins Detail.
Ruf einfach an - 0371/5614755 - oder schreib uns eine E-Mail.

Nach oben

Du bist [bald] ein Verreiser?!

 ... was wir von dir erwarten:

    • Mindestalter 18 Jahre (in Ausnahmefällen auch 16 Jahre)
    • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewußtsein
    • Engagement und Selbstständigkeit
    • Einfühlungsvermögen, Kooperationsbereitschaft und Durchsetzungsvermögen
    • Bereitschaft zur Weiterbildung und vor allem natürlich:
    • Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ;-)

  ... was du von uns erwarten kannst:

    • neue Freunde, jede Menge coole und interessante Menschen
    • außergewöhnliche, wichtige, schöne und witzige Erfahrungen
    • die Möglichkeit, sich zu erproben
    • eine kleine Aufwandsentschädigung für deinen Ferienlagereinsatz
    • spannende Aus- und Weiterbildungen
    • auf Wunsch ein Zertifikat zur Anerkennung als pädagogisches Kurzpraktikum

OK? Dann Herzlich Willkommen, viel Spaß und eine gute Zusammenarbeit mit uns!

Nach oben

Ich seh keinen Wald, ich seh nur Bäume!

Den Müll trennen und Cola nicht aus Dosen trinken. Das ist schon ganz o.k. Aber wenn du mehr über die Natur und die Umwelt erfahren willst, musst du in eines unserer Natur- oder Umweltcamps fahren.

Hier erlebst du so einiges, was mit der Natur und ihren Funktionen zusammenhängt. Jeder Ameisenhaufen wird untersucht und der Wald wird gefegt. Glaubst du daran? Nein. Wir bedienen hier keine Klischees und du musst dich nicht ausschließlich von Körnern ernähren.

Du kannst selbst die Natur entdecken, Interessantes erfahren, dich mit Umweltschutzthemen beschäftigen und für dich entscheiden, wie viel du selbst dafür tun kannst. Spaß wird es allemal machen, denn immerhin bist du ja in einem Ferienlager oder Jugendcamp.