Qualitätskriterien für Ferienlager und Jugendreisen

Typisch Verreiser - unsere vollständigen Qualitätskriterien für Ferienlager und Jugendreisen: Hier weiterlesen ...

Gefördert von der Stadt Chemnitz

Die Verreiser werden gefördert von der Stadt Chemnitz und arbeiten nach den Fachstandards des Amtes für Jugend und Familie.

Mitgliedschaft im Fachverband

Unsere Ferienfreizeiten entsprechen den Qualitätskriterien des Fachverbandes Bundesforum Kinder- und Jugendreisen, dessen ordentliches Mitglied der Bundesverband der KINDERVEREINIGUNG e.V. ist.
(Die Verreiser ist eine Einrichtung und Marke der KINDERVEREINIGUNG Chemnitz e.V. Unser Verein ist Mitglied im Bundesverband der KINDERVEREINIGUNG e.V.)

Qualitätsentwicklung und Evaluation

Die Qualitätskriterien der Verreiser gehen über die Mindestanforderungen des Bundesforums sogar noch hinaus. Dabei stellen wir sehr ehrgeizige Ansprüche an uns selbst und an unsere Betreuerinnen und Betreuer! Dennoch können Anspruch und Wirklichkeit auch bei uns einmal auseinander gehen. Deshalb unterziehen wir alle Reisen einer Bewertung durch unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer mittels Fragebögen. Diese Evaluationsergebnisse fließen in unsere pädagogischen und touristischen Planungen sowie in unsere Betreuerausbildung ein. Unsere Evaluationsergebnisse übergeben wir jährlich an das Projekt Freizeitenevaluation.

Katalog bestellen

Reise buchen

Newsletter bestellen

Download

Ich seh keinen Wald, ich seh nur Bäume!

Den Müll trennen und Cola nicht aus Dosen trinken. Das ist schon ganz o.k. Aber wenn du mehr über die Natur und die Umwelt erfahren willst, musst du in eines unserer Natur- oder Umweltcamps fahren.

Hier erlebst du so einiges, was mit der Natur und ihren Funktionen zusammenhängt. Jeder Ameisenhaufen wird untersucht und der Wald wird gefegt. Glaubst du daran? Nein. Wir bedienen hier keine Klischees und du musst dich nicht ausschließlich von Körnern ernähren.

Du kannst selbst die Natur entdecken, Interessantes erfahren, dich mit Umweltschutzthemen beschäftigen und für dich entscheiden, wie viel du selbst dafür tun kannst. Spaß wird es allemal machen, denn immerhin bist du ja in einem Ferienlager oder Jugendcamp.