Segeltörn Dänische Südsee

Tages-SMS - 31.07. bis 05.08.2010 - code 28

31.07.10, 22:14 Uhr

die busfahrt hat uns heute so gut gefallen, dass wir 1h länger vor stralsund geblieben sind. der stau war sehr lustig. gegen 15.30 uhr haben wir die 15 landratten in die kojen gesperrt. nach einem ausflug in einen stralsunder supermarkt gab es kartoffeln mit quark, denn quark macht stark, um morgen fit richtung hiddensee zu schippern. einige nutzen das gute wetter und schlafen unter dem sternenhimmel. eine gute nacht wünschen wir.

01.08.10, 22:51 Uhr

hallo eltern, nach einem leckeren frühstück und einem segelcrashkurs bei sönke haben wir die gorch fock im stralsunder hafen unsicher gemacht und festgestellt, dass sie größer ist als die amazone. nachdem das reparierte segel an bord war, hat sich der wind vom acker gemacht. so mussten wir mit motorkraft und viel sonne nach kloster auf hiddensee schippern. am dortigen strand hatten wir erst wasser von unten (ostsee) und dann reichlich von oben. nach der flucht zum boot gab es erst curryreispfanne und anschließend eine warme dusche im hafen. unsere schlechtwettervariante endete bei einem lustigen spiel unter deck und mücken klatschen. bitte schickt uns sonne, die handtücher müssen trocken werden! :-)

02.08.10, 23:57 Uhr

hallo eltern. erstmal vielen dank für die sonne, wir können uns wieder abtrocknen. jetzt wünschen wir uns wind, um endlich ohne motor fahren zu können. wir sind heute nach fast zehn stunden gesund und gutgelaunt auf der dänischen ostseeinsel mön, im ort klintholm gelandet. natürlich konnten wir auf hoher see mal kurz im schneckentempo segeln. dabei sind fast alle über bord gegangen - baden! nun hatten wir gerade auslauf bei einer nachtwanderung. diese endete im spiel 'gordischer knoten'. die auflösung des knotens verraten wir euch morgen. gute nacht!

03.08.10, 23:34 Uhr

heute bedanken sich mal die betreuer für die tollen teilnehmer! es ist eine wunderbare truppe! in den frühen morgenstunden waren einige mutige am strand baden. wir konnten auch endlich auf den motor verzichten und segelten frohen mutes richtung falster/dänemark. unterwegs trauten sich ein paar in die eiskalte ostsee. wir haben nun in einer bucht geankert und schlafen unter dem sternenhimmel an deck. heut war ebenfalls der allseits beliebte tag des kleinen löffels. erklärungen folgen in der heimat. zu guten letzt die auflösung des gordischen knotens: es dauerte eine ganze stunde bis er endgültig gelöst wurde :) gute nacht!

05.08.10, 11:47 Uhr

liebe eltern, der wind hatte es gestern endlich in voller stärke zu uns geschafft und uns vom ankerplatz vor falster zum yachthafen warnemünde segeln lassen. zwischendurch hatte die amazone eine neigung von 15 grad, so dass uns einige blasse gesichter entgegenkammen. ch. fütterte demnach die fische, allen anderen ging es nach zwieback und tee mit der zeit wieder gut. am abend war nachtbaden angesagt, danach sind alle noch mal in den genuss der luxusduschen des yachthafens gekommen und konnten sich reinigen und für ihre eltern schick machen. nach einer langen bordparty am abend hieß es heute ausschlafen und ein letztes mal in der ostsee baden. wir sind traurig, dass es schon vorbei ist, es war eine wunderschöne woche. trotzdem freuen wir uns, euch heute abend in die arme zu schließen. eure segler :-)

Reise buchen

Newsletter bestellen

Isses noch weit?

O.k. Hundert Kilometer hinter dir, fünfhundert vor dir. Und wie? Ganz klar: zu Fuß, zu Pferde oder auf einem Planwagen, mit dem Kanu, dem Fahrrad, in einem Kleinbus oder mit der Eisenbahn.

Unsere, im wahrsten Sinne des Wortes, Entdeckungsreisen führten uns unter anderem schon von der Elbequelle bis zur Mündung und durch Länder wie Island, Schottland, Schweden und die USA. Den Spreewald haben wir schon unsicher gemacht, die Allier und auch die Donau, zwischen Wien und Budapest.

Am Tag müssen alle Sachen in deinen Rucksack passen, in der Nacht dann du und dein Rucksack ins Zelt. Abends Bohnen in der Pfanne braten und nachts, unter freiem Himmel, die Sterne beobachten und den Bohnen lauschen, das sind Abenteuer und Freiheit pur!

Steig ein, denn manche Touren gibt es auch bei uns nicht alle Jahre, weil wir schon wieder die nächsten Pläne schmieden.